top of page

Taschenbuchvernissage «Dürrst» von Simon Froehling

Ende April 2024 feierte der Autor Simon Froehling mit Unterstützung der Sebastiana-Stiftung die Veröffentlichung seines erfolgreichen Romans «Dürrst» als Taschenbuch im Diogenes Verlag.

Eher zufällig wird Andreas Durrer, der Protagonist aus Simon Froehlings zweitem Buch,  zum gefeierten Künstler. Als «Dürrst» droht er aber bald an sich selbst unterzugehen. Sein Weg vom Jugendlichen, der seiner Oberschichtsherkunft den Rücken zukehrt, über besetzte Häuser, unzählige Partys, Vernissagen und Betten fremder Männer bis in die psychiatrische Klinik und wieder hinaus ist kein linearer. Das Leben ist eine wilde Tour, auf der Dürrst ab und an das Ziel aus den Augen, doch fast nie die Hoffnung verliert.

 

Im Herbst 2022 im Bilgerverlag erschienen und gleich für den Schweizer Buchpreis nominiert, wurde der «grosse Wurf», wie Kritiker Hansruedi Kugler schrieb, im April 2024 vom renommierten Diogenes Verlag als Taschenbuch veröffentlicht. Und das wollte gefeiert werden. Simon Froehling lud dazu in seine Quartierbuchhandlung in Zürich Wipkingen ein. Unterstützt wurde er dabei von Moderator Nino Gadient, bekannt aus Kulturzeit (3sat) und Kulturplatz (SRF), der das neue Taschenbuch zuallererst buchstäblich taufte – mit Wein, Chanel-Parfum und Kerzenwachs: «Im Namen der Verlage, Buchhandlungen und Leser*innen.»

 

Danach lasen Autor Froehling und seine Special Guests aus dem Werk: Simone Lappert, Verlagskollegin und Nachbarin, die mit «Der Sprung» 2019 selber einen Bestseller veröffentlichte, Ulrike Ulrich, Erstleserin und Autorin von «Während wir feiern» («Zürich liest ein Buch» 2021) sowie Andreas Storm, Schauspieler und Stimme der Hörbuchversion von «Dürrst», ebenfalls bei Diogenes erschienen.

 

Zum Schluss des rundum gelungenen und sehr gut besuchten Abends durfte natürlich die Signierstunde und der Austausch bei einem Glas Sekt oder Saft nicht fehlen.

 

 

Comments


bottom of page