Late Night Drag

Late Night Drag stellt die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Normen ins Zentrum – künstlerisch und unterhaltsam. Die Drag Queens und Ágota Dímen stellen Vorstellungen von Geschlecht und Geschlechterrollen in Frage und greifen brisante Themen wie gesellschaftliche Vielfalt, Sexismus oder Migration auf. Die Drag-Kunst wird damit aus der Nische der queeren Subkultur geholt und auf die etablierte Theaterbühne gehoben.

Late Night Drag stellt die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Normen ins Zentrum – künstlerisch und unterhaltsam. Die Drag Queens und Ágota Dímen stellen Vorstellungen von Geschlecht und Geschlechterrollen in Frage und greifen brisante Themen wie gesellschaftliche Vielfalt, Sexismus oder Migration auf. Die Drag-Kunst wird damit aus der Nische der queeren Subkultur geholt und auf die etablierte Theaterbühne gehoben.


Die professionellen Drag-Artists sind Multitalente: Als Geschichtenerzählerinnen, Sängerinnen, Imitatorinnen und Tänzerinnen bringen sie ihre Drag-Kultur einem breiten Publikum näher. Ágota Dímen führt als Host durch den Abend und greift satirisch politisch brisante Themen auf. Die Shows reagieren auf aktuelle Ereignisse und werden für jede Aufführung neu geschrieben. Das ist einmalig in der Schweizer Showszene. Das ungewöhnliche Unterhaltungserlebnis Late Night Drag ist partizipativ, kitschig, tiefgründig und immer überraschend.


Denn die Dragqueen-Kultur versteht sich als «Portal» zur Annäherung an die Fluidität der konstruierten Geschlechter. Die Auseinandersetzung des Publikums mit konstruierten Geschlechterrollen und das Aufbrechen jener, hilft nicht nur Transjugendlichen bei der Identitätsfindung, sondern soll das gesamte Publikum dazu anregen, ihre «stabile» Identität zu hinterfragen.


Die Reichweite dieses Formats erstaunt: In den Zuschauerreihen finden sich Vertreter des Grossbürgertums, queere Jugendliche, aber auch einfach Neugierige, die das Phänomen hautnah miterleben wollen. Late Night Drag trifft den Zeitgeist. Man spürt beinahe einen Hauch von Avantgarde, die durch das populäre Format einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden kann.


Webseite www.latenightdrag.ch

Trailer https://youtu.be/fpEsDySo6aM

SRF Kulturplatz vom 23.10.2019 https://tinyurl.com/wd3g5ds

SRF Glanz & Gloria vom 23.09.2020 https://www.srf.ch/play/tv/glanz--gloria/video/aussenseiterinnen-auf-der-buehne